Detailansicht

 

Bernd Heyl
Namibische Gedenk- und Erinnerungsorte
Postkolonialer Reisebegleiter in die deutsche Kolonialgeschichte
1. Auflage 2021
284 S., 15,5 x 23,5 cm, Pb.
29,90 €
ISBN 9783955583064

Lieferbar

Für die Tourismusbranche sind die namibischen Gedenk- und Erinnerungsorte aus der Zeit kolonialer Unter drückung des Landes positiv besetzte Standortfaktoren. Mit diesen Relikten wird vor allem um Reisende aus Deutschland geworben. Bernd Heyl beschreibt diese Gedenk- und Erinnerungsorte im Kontext deutscher Gewaltherrschaft und afrikanischen Widerstands. Sein »Reisebegleiter in die deutsche Kolonial geschichte« führt zu zwanzig Orten in Namibia und bietet erstmals eine kritische Beschreibung lokaler Erinnerungslandschaften. Das Buch versteht sich auch als Beitrag zur aktuellen Diskussion um die deutsch-namibische Geschichte.


Presseecho

»Eine echte, ehrliche und verständige Erinnerungskultur darf sich nicht gerieren in: ›Wir Lebenden waren ja nicht beteiligt an den kolonialen Unterdrückungs- und Gräueltaten‹; vielmehr kommt es darauf an zu begreifen, dass ›Wissen um und Verständnis von historischen Vorgängen sowie das Gefühl der Betroffenheit‹ wachgehalten werden muss. Der postkoloniale Reisebegleiter Namibische Gedenk- und Erinnerungsorte ist ein handhabbares Handbuch für alle, die reisen – ob nach Namibia, oder anderswo hin!«

(Jos Schnurer, socialnet.de)

 

»Die Lektüre des Buches ermöglicht den Lesern einen aufschlussreichen Zugang zu historischen Ereignissen oder Vorgängen. Zu diesen Themen wurden zahlreiche Archivmaterialien, historische Abbildungen genutzt. (...) Das Buch lädt ein, sich umfassende Hintergründe über den Kolonialismus zu erschließen. Es ist ein Gewinn, einen anderen Blick auf die Geschichte des erst 1990 unabhängigen Namibia zu werfen. (...) Die gegenwärtigen Diskussionen um den Völkermord verdeutlichen eindringlich die Bedeutung für die Gegenwart. In diesem Zusammenhang ist diese Publikation ein bedeutsamer Beitrag der Erinnerungskultur.«

(Theresa Endres, africa-live.de)

 

 

 
zum Anfang      zurück