Startseite



Die neue Homepage für die Zeitschrift
Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie
ist nun online unter www.kjp-zeitschrift.de.

 




Neue Toptitel aus unserem aktuellen Programm


Nigeria - Die IV. Republik zwischen Demokratisierung, Terror und Staatsversagen (1999-2017)

Der Vielvölkerstaat Nigeria ist einer der einflussreichsten Akteure auf dem afrikanischen Kontinent. Gleichzeizig spielt er in den internationalen Beziehungen und Finanzorganisationen eine immer wichtigere Rolle.
Bergstresser nimmt die Entwicklung seit der Demokratisierung von 1999 bis in die Gegenwart unter die Lupe. Er analysiert den Staat und seine Eliten, die wirtschaftliche Entwicklung, prekäre Lebenswelten und kreative kulturelle Leistungen. Das Buch ist mit seiner Gegenwartsdiagnose umfassend und voller bestechender Einsichten und setzt damit die kenntnisreichen Erkundungen des ersten Bandes über Nigeria fort.
 


____________________________________________________________________________

 
 
Fluchtmigration, gesellschaftliche Teilhabe und Bildung.
                    Handlungsfelder und Erfahrungen

Die jüngsten Migrations- und Fluchtbewegungen stellen ganze Europa vor neue Herausforderungen. Flucht- und Zwangsmigration sind wachsende Forschungsfelder, in denen auch Bildungsprozesse im Fokus stehen. Wie kann die Inklusion von Geflüchteten unterstützt werden? Wie sind ihre Bildungschancen und Bildungserfahrungen in unserem Land?
.

Der Band vereinigt Beiträge im Kontext von Fluchtmigration, gesellschaftlicher Teilhabe und Bildung. Er bietet unterschiedlicher disziplinärer Perspektiven und Zugänge. In den Beiträgen vertiefen die Autorinnen und Autoren spezifische Themen und berichten von konkreten Projekten und Erfahrungen im Handlungsfeld der Geflüchteten‑­arbeit. Dabei kommen unterschiedlich­ste Akteure, wie Migrantenselbstorganisationen oder ehrenamtlich Tätige aus der Bildungsarbeit, selbst zu Wort.

Mit Beiträgen von Isabel Sievers, Florian Grawan, Hans Bickes, Bianca Brünig, Ludolph von Dassel, Irina Gewinner, Janna Hauschild, Karina Hoekstra, Sabine Janssen, Martin Koch, Christoph Müller, Radhika Natarajan, Nora Preßler, Irmhild Schrader, Ralf Steckert, Ariane Steuber, Ina Rust, Stefan Wolf sowie mit Interviews mit Hartmut Griese, Lukas Schrader und Maissara M. Saeed.

______________________________________________________________________________

Die ausgewiesenen Namibiakenner Reinhart Kößler und Henning Melber veröffentlichen ihr neues Buch zum richtigen Zeitpunkt: 2017 steht der grausame Vernichtungskrieg der deutschen Kolonialarmee gegen Herero und Nama im damaligen Deutsch-Südwestafrika endlich oben auf der politischen Agenda. Die UN hatte ihn 1951 als ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts eingestuft. Dem haben sich deutsche Regierungen stets widersetzt. Erst 2015 wurde eingeräumt, dass er einem Völkermord gleichkam. Seitdem verhandeln Sonderbeauftragte beider Seiten. Für die im Januar in New York von Herero und Nama als Sammelklage eingereichten Entschädigungsforde-rungen sieht die Bundesregierung aber nach wie vor keine völkerrechtlichen Gründe. Das Buch fordert den konsequenten Umgang mit staatlicher Gewalt in der Geschichte, dokumentiert Versäumtes und zeigt Perspektiven.

______________________________________________________________________________

 

Wollen Sie über unser aktuelles Programm informiert werden?
Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter
!


Unsere Psychoanalytischen Periodika sowie eine Auswahl unseres Verlagsprogramms gibt es auch als E-Books und E-Journals.


 
   



Weitere Neuerscheinungen

 

 

              


            

     

  

 


zum Anfang